Andreas Loh ist studierter Schlagzeuger und Pianist und komponiert Klaviermusik und präsentiert diese in Solo-Konzerten. Er studierte Schlagzeug und Klavier an der renommierten Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn-Bartholdy“ in Leipzig.
Eine Krebserkrankung im Jahr 2008 löste bei Andreas einen Transformationsprozess aus und er begann Musik im im Bereich der Neuen Klassik zu komponieren. Bisher veröffentlichte er drei Solo-Piano-Alben mit berührender, hypnotischer und meditativer Musik: Piano (2009), Yoga Piano (2010) und Numinosa (2013).

Andreas Loh Live_blankBeginnt Andreas Loh zu spielen, wird es ruhig und besinnlich. Er erkundet innere Landschaften und verwandelt diese in Töne, in dicht gewebte Klangteppiche – in Musik. Diese Musik ist durchdrungen von tiefer emotionaler Kraft und wunderschönen Melodien.

 

009
Sie lässt innere Bilder entstehen und die unerschöpflichen Ausdrucksweise der Musik unmittelbar erfahren. Neben dem Komponieren ist gleichermaßen das Improvisieren ein wichtiger Bestandteil seines Arbeitens und aufgrund seiner vielfältigen Erfahrungen in Genres, die von New Classic, Pop, und Hardcore bis zu Jazz und Avantgarde reichen, schöpft er aus einem reichhaltigen Pool von Einflüssen. Gerade beim Improvisieren merkt man ihm an, wie tief er die Musik in sich eindringen lässt, sie in Emotionen bündelt und durch sein Spiel kraft und gefühlvoll zugleich zum Ausdruck bringt.
Wer seine Kompositionen und Improvisationen hört kann die Augen schliessen, die Ohren öffnen und das Herz auf Empfang stellen.
Denn darum geht es – in der Musik sich selbst und seinen Gefühlen zu begegnen.